KIassische Massage

Die klassische Massage basiert auf Streichungen, Knetungen, kreisenden Bewegungen, Klopfungen und Vibrationen. Sie dient dazu Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur zu lösen und die allgemeine Durchblutung zu verbessern. Die reflektorische, positive Wirkung auf unsere Psyche und unser Wohlbefinden zeigt sich oft schon während oder kurz nach der Behandlung. Psychisch bedingte Störungen von Herz- und Blutkreislauf lassen sich durch die klassische Massage positiv beeinflussen.

Die Massage ist eine der ältesten Formen, die durch Berührung dem Menschen Kraft und Vitalität zurückzugeben. Aus diesem Grund wird die Massage auch „die Kunst der Berührung“ genannt. Das Ziel der Massage liegt darin, die Harmonie des Organismus durch regulierende Techniken zu wahren und/oder wiederherzustellen. Die Massage löst eine direkte körperliche und oft auch seelische Reaktion aus, welche das Wohlbefinden positiv beeinflusst.

Manuelle Lymphdrainage

Lymphdrainage: Die Kläranlage des Körpers ankurbeln

Lymphdrainage bringt die körperliche Entwässerung und Entschlackung wieder auf Touren und hilft gegen Allergien, Tränensäcke, Akne, schwere Beine und Zellulitis.

Die Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Therapieform, bei der mit leichten, kreisenden Streichungen die Lymphe ins Fliessen gebracht wird. Dies bewirkt den verbesserten Abtransport von Schlackenstoffen und Flüssigkeit im Gewebe. Bei Ödemen wird mit speziellen Griffen die eiweissreiche Flüssigkeit aus dem geschwollenen Gewebe ausgeleitet. Vor allem nach Operationen und Verletzung verhilft dies zu einer schnelleren Heilung, da die Versorgung des Gewebes verbessert wird. Die Lymphdrainage hat aber auch eine sehr entspannende Wirkung. Denn sie wirkt auf jenen Teil des vegetativen Nervensystems, der Schlaf und Erholung steuert.                     

Fussreflexzonen-Therapie

Unten drücken, oben spüren

Nacken verspannt? Ein Druck auf den großen Zeh kann helfen: Die Fußreflexzonenmassage lindert Schmerzen, fördert die Durchblutung und regt die Selbstheilungskräfte an.

Die Fussreflexzonenmassage basiert auf einer alten Entdeckung, wonach das Massieren des Fusses nicht nur diesen beeinflusst, sondern auch auf andere, weitergelegene Körperteile und Organe einwirkt und die Regeneration des Körpers als Ganzes ermöglichen kann. Ein wichtiger Teil der Reflexzonenmassage am Fuss ist das Erkennen der Krankheitsursache.

Ein Reiz an den Füßen wird als sehr wohltuend empfunden und zudemhat sie eine angstlösende und beruhigende Wirkung.

Trager

Die Behandlung nach Dr. Milton Trager beruht auf entspannenden Ganzkörperbehandlungen. Sie als Klientin oder Klient lassen sich auf einem weich gepolsterten Massagetisch durch Dehnungen, Kompressionen und sanfte wellenförmige Schwingungen am ganzen Körper bewegen. Diese Bewegungsimpulse laden Ihr Nervensystem und Ihren Körper kontinuierlich ein, sich zu entspannen. Diese neuen Körperempfindungen werden von Ihrem Geist (Hirn) gespeichert und können so nach und nach im Alltag übernommen werden. Eine entspannte Haltung wird Ihr neues Bewegungsmuster. Einschränkungen werden im Laufe mehrerer Trager-Sitzungen abgebaut. So kann auch Haltungsschäden vorgebeugt oder entgegengewirkt werden.

Durch diese sanften, achtsamen Berührungen und Bewegungen lässt muskuläre und psychische Spannung nach. Ihr Körper kann sich wieder seiner natürlichen Qualitäten erinnern: Beweglichkeit, Mühelosigkeit, Wohlbefinden und Leichtigkeit.

Fazientherapie

Unser gesamter Körper ist durchzogen von Faszien. Verletzungen oder Bewegungsmangel können diese Fasern des Kollagenbindegewebes verdrehen oder verkleben lassen. Betroffene spüren dann Schmerzen. Bei der Faszientherapie arbeitet der Therapeut mit Zug und flächigen Bewegungen entlang der Bahnen in Bein, Arm oder Rücken, auf denen sich der Schmerz entlangzieht. Auch bestimmte Arten von Rückenschmerzen, für die bisher keine Ursache gefunden werden konnte, sollen auf verklebte oder verdrehte Faszien zurückzuführen sein.

Viszeral Therapie

Die Viszerale Therapie ist das Zusammenführen vom Bewegungsapparat mit dem Organsystem. Unsere Organe sind am Bewegungsapparat befestigt und bekommen so ihren Halt und ihren Platz im Körper. Sie haben daher eine starke Verbindung zu Wirbelsäule, Becken, Rippen, Schultergürtel, Knochen, Muskeln und Faszien.

Aus vielen Gründen kann es zu Dysfunktionen der Organe kommen: Infektionen, Operationen, Fehlernährung, schlechte Haltung, Skoliosen oder emotionale Belastungen. Die Konsequenz daraus ist, dass die belasteten Organe Spannungen aufbauen und in der Folge auf den Bewegungsapparat übertragen. Beispielsweise kann Verstopfung oder Blasenentzündung zu Beschwerden am Hüftgelenk oder an der Lendenwirbelsäule führen (Schmerzen, Bandscheibenprobleme, Gleitwirbel,...).

Ziel der Behandlung ist es die Disharmonie zu normalisieren und die Wiederherstellung des physischen Gleichgewichts im System von Organen und ihren Strukturen

Auch wirkt die Therapie unterstützend bei Verspannungen im Bauch, Verdauungsstörungen, bei psychosomatischen Störungen oder auch Stress und Erschöpfung.
 

Therapeuten

Renate Frank
dipl. Naturheilpraktikerin TEN

Klassische Massage, Manuelle Lymphdrainage, Viszeral Therapie

Karin TEN
dipl. Naturheilpraktikerin TEN,
dipl. Trager Praktikerin, dipl. Rückentrainerin

Klassische Massage, Manuelle Lymphdrainage, Fussreflexzonentherapie, Trager, Faszientherapie

Thomas Krähenbühl
Therapeut

Klassische Massage, Fussreflexzonentherapie

Andrea Arnold
Therapeutin

Klassische Massage, Fussreflexzonentherapie

Für einen Termin rufen Sie uns an 043 268 07 83 oder buchen Sie gleich online!

Kosten

Wir verrechnen Ihnen 144 Franken pro Stunde und sind bei den meisten Zusatzversicherungen anerkannt.
Bitte fragen Sie aber bei Ihrer Krankenkasse vorgängig nach, ob die Kosten für die Leistungen zurückerstattet werden bzw. wie gross Ihr Selbstkostenanteil ist.