Ernährung in der Kinderheilkunde

Mo. 16.12.2019/ 13.1./20.1.2020

Weiterbildung im Rahmen der Fachfortbildung  «Kinderheilkunde in der TEN»

Wachstum, Entwicklung, körperliche und kognitive Leistungsfähigkeit ist stark abhängig von der Ernährung. Kinder mit einem optimalen Stoffwechsel sind lebensfreudiger und leistungsfähiger.
Von der Schwangerschaft bis zum Erwachsenenalter durchläuft ein Kind verschiedenen Phasen unterschiedlicher Stoffwechselveränderungen, die gezielt mit der Ernährung, Makro- und Mikronährstoffen unterstützt werden können.
Dozentin: Sybille Binder
Anmeldung und Informationen

HOMÖOPATHIE LEICHT GEMACHT

GASTSEMINAR

Sa. 16.5 & So.17.5.2020

Eine Einführung für die Selbstbehandlung mit homöopathischen Arzneimitteln

Homöopathie ist in aller Munde und viele Familie besitzen eine homöopathische Hausapotheke. Wie werden die Mittel richtig und effizient eingesetzt? In diesem Einführungskurs werden die wichtigsten akuten Erkrankungen und die dazu angezeigten homöopathischen Arzneimittel besprochen. So kann die homöopathische Hausapotheke zielsicher und mit Erfolg zu Hause eingesetzt werden.
Dozentin: Gabriela Dietrich
Anmeldung und Informationen

Mykotherapie in der Kinderheilkunde

Di 8.12.2020
Weiterbildung im Rahmen der Fachfortbildung 2020 «Kinderheilkunde in der TEN»

Zivilisationserkrankungen, auch bekannt als chronisch- degenerative Erkrankungen, lassen sich wirkungsvoll mit komplementären Therapien behandeln. Ausgezeichnete Erfolge kann die Mykotherapie aufweisen. Dank dem regulativen, stärkenden und entgiftenden Prinzip der Vitalpilze, werden Dysbalancen sanft ausgeglichen und die Medikamenteneinnahmen kann reduziert oder teilweise ganz abgesetzt werden. Dies führt zu einer deutlichen Steigerung der Lebensqualität der Betroffenen.
Dozent: Thomas Falzone
Anmeldung und Informationen

Das Kind ganzheitlich betrachtet aus anthroposophischer Sicht

Mo 2.12.2019 /9.12.2019

Weiterbildung im Rahmen des Lehrgangs «Kinderheilkunde in der TEN»

Es werden häufige Krankheiten im Kindesalter und ihre natürliche Behandlung besprochen. Es steht jedoch nicht das Krankheitsbild im Zentrum, sondern die begleitenden regulierenden Massnahmen, welche die individuelle Entwicklung unterstützen.

Dozent: Rene Schwarz

Anmeldung und Informationen

Nicht – oder minimalinvasive Diagnostik bei Kindern

Mo 27.01.2020
Weiterbildung im Rahmen des Zirkels «Kinderheilkunde in der TEN»
­:
Toxische Belastungen: Schwermetalldiagnostik, biochemische Auswirkungen, Verhaltensauffälligkeiten, Immunsystem
­Pyrrolurie und Verhaltensauffälligkeiten
­Funktionelle Stuhldiagnostik und Mikrobiomdiagnostik bei Kindern
­Minimal-invasive Diagnostik: neue Möglichkeiten mittels Kapillarblutanalytik
Dozenten: Philip Horsch,
Salvatore Spada
Anmeldung und Informtaionen

Kindersorgen – oder wenn Eltern schwierig werden

Oder wie man mit den Bach-Blüten die Entwicklung des Kindes und der Eltern unterstützen kann.

Mo. 3.2.2020

Gesundheit basiert auf der Harmonie der Seele" (Dr. Edward Bach "Befreie Dich Selbst" (Free Thyself)
Gerade die Seele der Kinder sind sehr offen und empfänglich für Gefühle und Stimmungen in ihrem Umfeld. Mit den Bach-Blüten gibt es die Möglichkeit, die Kinderseelen in ihrer Entwicklung zu unterstützen und fördern sowie auch die Eltern in spannungsgeladenen Entwicklungsphasen zu stützen.
Der englische Arzt Dr. Edward Bach begann 1930 damit, ein ganzheitliches Heilsystem zur Therapie von negativen Gemütszuständen zu entwickeln, da er einen tiefen Zusammenhang zwischen seelischer Missstimmung und Erkrankung sah.

Dozentin: Sarah Müller Siczek

Anmeldung und Informationen

Konstitutionelle Ursachen, Symptome und Grenzen in der Kinderbehandlung

Mo 6.1.2020

Weiterbildung im Rahmen der Fachfortbildung «Kinderheilkunde in der TEN»

Fallgeschichten bewährte Rezepturen, sollen Ihr Wissen erweitern sodass Sie den kleinen Wonneproppen sicher und verantwortungsbewusst in ihrer Praxis gegenüber treten können.
Dozent: Rolf Backenecker
Anmeldung und Informationen

HEILPFLANZEN IN DER KINDERHEILKUNDE

GASTSEMINAR

Mo 6.4.2020

Weiterbildung im Rahmen des Lehrgangs «Kinderheilkunde in der TEN»

Viele „moderne“ Eltern besitzen keine oder nur noch bruchstückhafte Kenntnisse natürlicher Heilmethoden und Hausmittel, welche aber früher allgemein bekannt waren und angewendet wurden. Oft sind sich Eltern gewohnt, ein Medikament aus der Apotheke zu beziehen, um Krankheitssymptome ihrer Kinder so schnell wie möglich aus dem Weg zu räumen. Sie getrauen sich kaum mehr, ohne Beizug eines Arztes Hausmittel anzuwenden. Für die kindliche Entwicklung sind Krankheitssituationen jedoch ein wichtiges Schulungsfeld. Derartige Prozesse sollten deshalb im Normalfall nicht unterdrückt, sondern mit natürlichen Mitteln begleitet werden, damit die kindlichen Selbstheilungskräfte die Krankheit selbst überwinden können. Für eine naturheilkundliche Unterstützung bei einfachen Krankheitssituationen sind viele, gut wirksame Heilpflanzen bekannt. Ihre Anwendung ist einfach, effizient und vor allem nebenwirkungsfrei.
 
Dozent: Christian Raimann

Anmeldung und Informationen

Grundlagen der Entwicklungslehre – Bewusste und unbewusste Prägungen aus der Kindheit Psychosomatische Probleme bei Kindern

Mo 2.3./ 9.3./ 30.3.2020

Würden die Kinder mit einer beigefügten Gebrauchsanleitung auf die Welt kommen, wäre es, mancher Meinung nach, einfacher mit ihnen umzugehen. Für uns als Eltern, Betreuer und/oder Therapeuten von Kindern ist es wichtig zu wissen, welche Vorgänge in der frühkindlichen Entwicklung stattfinden - Frühkindlich bedeutet von der Zeugung aus, nicht nur ab der Geburt.
In diesem Kurs werden wir die Grundlagen der Entwicklungspsychologie anschauen, die Struktur der Psyche näher kennenlernen und nicht zuletzt auch verstehen, welche Rolle das Unbewusste spielt. Es wird ersichtlicher, wieso psychosomatische Symptome entstehen und wie damit umzugehen ist. In den ersten zwei Tagen werden wir die Theorie durchgehen und am dritten Tag widmen wir uns dem praktischen Teil zu. Denn es reicht nicht, nur Wissen zu haben, sondern auch praktische Instrumente zu erhalten, um bewusst wirken zu können. Dieser Kurs eignet sich für Therapeuten, Betreuer von Kindern und selbstverständlich auch für Eltern.
Dozentin: Claudia Manzini-Egger M.S.
Anmeldung und Informationen

Individualisierte Ernährungstherapie: vom Kind bis zum Alten Menschen (Anti Aging)

Di 21.01./28.01.2020
Die verschiedenen Lebensalter sind mit unterschiedlichem Bedarf an Makro- und Mikronährstoffen verbunden. Wie wird bei Stoffwechselstörungen ein Kind, wie ein hochbetagter Mensch unterstützt? Der Alterungsprozess von Zellen und Stoffwechsel lässt sich durch verschiedene Mikronährstoffe massgeblich beeinflussen.
Dozentin: Sybille Binder
Anmeldung und Informationen

MIT KINDERN IM FLOW

GASTSEMINAR

Mo16.3.2020


 
Tools zur Arbeit mit einzelnen Kindern und Gruppen

In diesem Kurs teile ich ganz praktische Werkzeuge die sich in meiner Arbeit mit Kindern bewährt haben. Lieder, Rituale, Spiele, Geschichten, Puppenspiel, Yoga mit Kindern und Achtsamkeit sind Themenfeldern in denen wir uns bewegen. Sie lernen wie sie eine vertrauensvolle und entspannte Atmosphäre schaffen können und wie sie mit Schwierigkeiten umgehen können. Es ist mir ein Anliegen Sie mit vielen Ideen, Weiterführender Literatur und Werkzeugen auszustatten. Sie werden schnell merken welche Tools für sie nützlich sind und welche nicht.

Dozentin: Mirjam Huber

Spagyrik in der Kinderheilkunde

Mo 24.2.2020

Oder wie Kinder sanft mit Spagyrik bei Krankheiten und in ihrer Entwicklung unterstützt werden können.

Ob Schlafprobleme, Zahnen, immer wieder kehrende Erkältungen, Ängste oder Insektenstiche Spagyrische Essenzen können helfen, den Genesungsprozess zu unterstützen. Spagyrika unterdrücken die natürlichen Abwehrreaktionen des Körpers nicht, sondern fördern die Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts und so das ganze System des Kindes.

Dozentin: Sarah Müller Siczek

Anmeldung und Informationen

Grundlagen der Entwicklungslehre – Bewusste und unbewusste Prägungen aus der Kindheit Psychosomatische Probleme bei Kindern

Mo 2.3./ 9.3./ 30.3.2020
Weiterbildung im Rahmen der Fachfortbildung «Kinderheilkunde in der TEN»

Würden die Kinder mit einer beigefügten Gebrauchsanleitung auf die Welt kommen, wäre es, mancher Meinung nach, einfacher mit ihnen umzugehen. Für uns als Eltern, Betreuer und/oder Therapeuten von Kindern ist es wichtig zu wissen, welche Vorgänge in der frühkindlichen Entwicklung stattfinden - Frühkindlich bedeutet von der Zeugung aus, nicht nur ab der Geburt.
In diesem Kurs werden wir die Grundlagen der Entwicklungspsychologie anschauen, die Struktur der Psyche näher kennenlernen und nicht zuletzt auch verstehen, welche Rolle das Unbewusste spielt. Es wird ersichtlicher, wieso psychosomatische Symptome entstehen und wie damit umzugehen ist. In den ersten zwei Tagen werden wir die Theorie durchgehen und am dritten Tag widmen wir uns dem praktischen Teil zu. Denn es reicht nicht, nur Wissen zu haben, sondern auch praktische Instrumente zu erhalten, um bewusst wirken zu können. Dieser Kurs eignet sich für Therapeuten, Betreuer von Kindern und selbstverständlich auch für Eltern.
Dozentin: Claudia Manzini-Egger M.S.
Anmeldung und Informationen